Das Braun-Design und seine Geschichte Teil 1

Das Braun-Design und seine Geschichte Teil 1

Die Marke BRAUN – eine über neunzig jährige Firmengeschichte

Die Marke Braun hat eine spektakuläre Geschichte vorzuweisen. Seit über neunzig Jahren ist sie eine der wenigen Firnem und gleichzeitig Marken, die sich auf dem gesamten Erdball etabliert und durchgesetzt haben und die auch heute noch existent sind – und vor allem: in voller Blüte stehen.
Beginnen wir ganz am Anfang: mit der Firmengründung durch einen Familienvater nach dem ersten Weltkrieg:

1921
gründete Max Braun seine Firma in Frankfurt am Main. Er begann mit der Fabrikation von Radioteilen und ab 1929 von kompletten Leistungsverstärkern und Radiogeräten.
Max Braun war damals einer der ersten Hersteller in ganz Europa, der Radio und Plattenspieler in einem Gehäuse kombinierte. Der Erfolg gab ihm recht: der Verbraucher fand Gefallen daran – und würde sich heute mit etwas anderem ja überhaupt nicht mehr zufrieden geben respektive kaufen wollen.

 

1934
Das Braun-Logo mit dem unverwechselbaren abgerundeten, hochgezogenen A in der Mitte entstand – es und sollte für immer so bleiben. Ein Branding war geboren!
Der „Logorausch“ erfasste sofort vielzählige Anbieter auch anderer Branchen.

Das erste Logo von Braun

Braun wird mit dem Logo zur Marke


1944

Während des zweiten Weltkrieges ist die Firma Braun gezwungen, die Produktion für den Zivilbereich mehr oder weniger ganz einzustellen. Im letzten Jahr des Weltkrieges werden nämlich die Fabrikhallen und Produktionsstätten nahezu komplett zerstört. Die Marke hatte sich bereits gut etabliert und das Unternehmen musste einen Rückschlag verkraften.

Braun S50 - der erste elektrische Rasierer

Der allererste Elektrorasierer

1950
Der erste elektrische Rasierer wird vorgestellt: er kombiniert erstmals einen oszillierenden Klingeblock mit einer darüber gespannten, ultradünnen aber enorm stabilen Stahlfolie. Dieses Prinzip findet sich noch heute in jedem Braun Rasierer wieder – allerdings in weiterentwickelter und perfektionierter Form als damals.

1951
Überraschend verstarb der Firmengründer Max Braun, und seine Söhne Artur und Erwin mussten von einem Tag auf den anderen das Unternehmen leiten. Die Brüder Braun modernisierten und führten sogleich eine Mitarbeiterzeitschrift ein. Bald darauf folgten das wegweisende Braun Gesundheitszentrum und einen moderne Kantine, die hochwertige, nahrhafte Speisen für die Mitarbeiter anbot. Ein Vorstoß in der Unternehmensführung – mit Einrichtungen, die ja bis heute geblieben sind.

Lesen Sie die spannende Geschichte der Marke Braun weiter. Teil 2 hier auf unserem Blog.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 2 | Durchschnitt: 4.5]
 

Unsere Website verwendet Cookies.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sorgen für eine schnellere und einfachere Interaktion mit der Website. Wenn sie auf dieser Webseite weitersurfen, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen. Die Grundfunktionalitäten der Website bleiben davon unberührt.

Wir speichern und verarbeiten keine persönlichen Daten. Cookies benutzen wir um die Bedienung und Darstellung der Website verbessern zu können. Hier finden Sie mehr Informationen, wie wir Cookies verwenden.  

Hier finden Sie weitere Informationen zum Datenschutz  auf unserer Website.