Bügeln leicht gemacht

Bügeln leicht gemacht

Bügeln ist eine Routinearbeit, auf die wohl jeder gerne verzichten würde – ob routinierte Hausfrau oder Singlemann

Oft genug wird dem Kleidungsstück der Kampf angesagt, mit heißem Bügeleisen, damit es möglichst schnell geht, und am Ende ist das Hemd angesengt oder faltiger als zuvor. Doch das muss nicht sein! Mit dem richtigen Braun Bügeleisen TexStyle 7, der richtig eingestellten Bügeltemperatur und unseren Anleitungen werden Sie in Ihrer Kleidung nach dem Bügeln wieder perfekt aussehen.

1. Kleidungsstücke aus verschiedenen Materialien bügeln

Fangen Sie immer mit dem Bereich an, der die niedrigste Temperatur verlangt. Sensible Bereiche sollten zum Bügeln zusätzlich durch ein aufgelegtes Handtuch geschützt werden. Bequem und sicher geht das mit dem Textile Protector, der einfach auf die Bügelsohle des Braun TexStyle 7 760 Bügeleisens geklickt werden kann.

Benötigt der Hauptteil des Kleidungsstücks eine niedrige Bügeltemperatur und andere  müssen heißer gebügelt werden, sollten Sie in Etappen bügeln. Sonst verknittert der Hauptteil wieder während Sie die anderen Bereiche bearbeiten.
Dabei sollten Sie zuerst die kleineren Bereiche mit dem heißen Bügeleisen glätten. Dann schalten Sie das Bügeleisen aus, lassen das Kleidungsstück eine halbe Stunde ruhen,
schalten das Bügeleisen wieder ein und fahren mit niedriger Temperatureinstellung mit dem Bügeln fort.

2. Ein Herrenhemd bügeln

  1. Knöpfen Sie das Hemd ganz auf. Stellen Sie fest, aus welchem Material das Hemd ist. Ein Hemd aus Baumwolle bügeln Sie mit hoher Temperatur und viel Dampf. Bei anderem Material richten Sie sich nach den Angaben auf dem Etikett.
  2. Der Kragen bügeln: richten Sie den Kragen flach auf dem Bügelbrett aus, so dass Sie seine Innenseite bügeln können. Dann klappen Sie den Kragen herunter und bügeln die Außenseite.
  3. Die Schulterpasse bügeln: ziehen Sie eine Hälfte der Passe über das Ende des Bügelbretts und bügeln Sie sie sorgfältig bis zur Mitte, ziehen Sie dann die andere Hälfte über das Bügelbrettende und wiederholen Sie den selben Bügelvorgang bis die gesamte Passe schön glatt ist.
  4. Die Ärmel bügeln: legen Sie einen der Ärmel flach auf das Bügelbrett. Richten Sie dabei die Naht des Ärmels ordentlich aus. Bügeln Sie jeweils mit kurzen „Stößen“ von der Naht zur gegenüberliegenden Seite des Ärmels. Wenn so der ganze Ärmel geglättet ist, bügeln Sie sorgfältig eine durchgehend scharfe Kante entlang der nahtlosen Seite des Ärmels. Abschließend breiten Sie die Manschette flach auf dem Bügelbrett aus und glätten sie. Wiederholen Sie den kompletten Vorgang mit dem zweiten Ärmel.
  5. Das Vorderteil bügeln: eine der Vorderseiten des Hemdes auf das Bügelbrett legen. Bügeln Sie  sorgfältig bis an die Knöpfe heran und um diese herum – dies gelingt perfekt mit der Präzisionsspitze des Braun Bügeleisens. Bügeln Sie so auch das zweite Vorderteil sowie die Rückseite des Hemdes.
  6. Aufhängen: hängen Sie nun das Hemd zum Auskühlen auf einen Bügel und achten Sie darauf, dass die Schulterpartie quer auf dem Bügel ausgerichtet ist.
Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]
 

Unsere Website verwendet Cookies.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sorgen für eine schnellere und einfachere Interaktion mit der Website. Wenn sie auf dieser Webseite weitersurfen, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen. Die Grundfunktionalitäten der Website bleiben davon unberührt.

Wir speichern und verarbeiten keine persönlichen Daten. Cookies benutzen wir um die Bedienung und Darstellung der Website verbessern zu können. Hier finden Sie mehr Informationen, wie wir Cookies verwenden.  

Hier finden Sie weitere Informationen zum Datenschutz  auf unserer Website.